BIHEE – Gemeinsam Zukunft innovativ gestalten

Regenerative Energieversorgung für jedes Haus mit Zukunft – das ist das Ziel des „Bundesverband innovativer Handwerker für erneuerbare Energien e. V.“, kurz BIHEE. Ein Ziel, das sowohl Hausbesitzer als auch Handwerker und Energieberater nicht selten vor Probleme stellt. Was ist die richtige Dimensionierung meiner PV-Anlage? Wie groß muss mein Hausspeicher sein? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Um bestmögliche Beratung und Dienstleistungen bei der energetischen Sanierung zu erreichen, treffen sich Handwerker und Unternehmer im Rahmen des BIHEE zum Austauschen und Vernetzen.

Initiator des Verbandes ist der Unternehmer Bernd Beneke aus Heeslingen. Beneke beschäftigt sich seit vielen Jahren mit nachhaltigen Technologien, verfolgt die E-Mobilitäts-Branche und testet PV-Technologien. Er sucht nach den besten Lösungen, diese nachhaltigen Techniken aus den verschiedenen Sektoren genau aufeinander abgestimmt in Wohnhäuser zu integrieren. So, dass sie maximal effizient, wirtschaftlich, förderfähig und vor allem auch optisch ansprechend sind. Dabei ist Ihm aufgefallen, dass bei energetischen Sanierungen viel Geld und Möglichkeiten verschwendet werden, weil von Handwerkern und Fachleuten zu selten gewerkübergreifend beraten wird. Kunden, die nachhaltig umbauen möchten, wissen teilweise besser über erneuerbaren Energien und Fördermöglichkeiten Bescheid als mancher Handwerker. Selbst Energieberater wissen oft nicht, wie sie die richtige Größe für eine PV- Anlage berechnen können, welche Stromspeichergröße zu empfehlen ist und was es in diesem Bereich für Fördermöglichkeiten gibt. Erst recht nicht, wenn ein Elektroauto genutzt wird oder dem Kunden ein gewisser Grad an Autarkie wichtig ist.

Das Ziel des BIHEE ist, dass jedes Haus in Deutschland ein optimales Energiekonzept erhält. Um das zu erreichen, bringt der Verband die Gewerke Zimmerei/Dachdeckerei, Elektriker und Heizungsbauer so zusammen, dass sie voneinander lernen und miteinander arbeiten können.

Das Mitwirken im BIHEE ist auf drei verschiedene Arten möglich. Handwerker und Handwerksunternehmen haben die Möglichkeit als Ordentliches Mitglied in den BIHEE aufgenommen zu werden. Sie nutzen das Netzwerk des Verbandes zum Austausch und profitieren von der direkten Wissensvermittlung und der Unterstützung durch die anderen Mitglieder. Assoziierte Mitglieder sind Unternehmer, die dem Verband und seinen Mitgliedern mit ihrer Dienstleistung oder ihrer Tätigkeit zur Seite stehen. Die dritte Möglichkeit ist der Einstieg in den BIHEE als Fördermitglied. Fördermitglieder kommen zumeist aus den Bereichen Industrie und Handel, unterstützen den Verband finanziell und verbessern die Bindung zu ihren Kunden. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und profitieren durch Austausch im Netzwerk und Werbung, die direkt ihre Zielgruppe erreicht.

Die Firma Store + Charge gehört seit einiger Zeit zu den Fördermitgliedern des aufstrebenden Verbandes. Das jüngste Netzwerktreffen fand im für uns heimischen Bremen statt, unser Team war durch Jörg Meyer, Geschäftsführer Dennis Dietz und Leander Diedrich vertreten (im Foto v.l.n.r.).

Der Bundesverband freut sich jederzeit über weiteren Zuwachs: Weitere Informationen und Aufnahmeanträge sind auf der Internetseite des BIHEE zu finden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.