Audi will mit Schnellladebatterie durchstarten - Aufladen in weniger als 12 Minuten

Audi steht kurz davor, sein erstes vollelektrisches Serien-Auto auf den Markt zu bringen – den e-tron. Der SUV wird seit September produziert und soll ab Ende des Jahres zu haben sein.

Für seinen e-tron verspricht der bayrische Motorenbauer mit den vier Ringen eine alltagstaugliche Reichweite von über 400 Kilometern. Eingebaut hat der Ingolstädter eine 95-kWh-Batterie, die lässt sich an einer Schnellladesäule mit bis zu 150 kW in etwa 30 Minuten zu 80 Prozent aufladen. Doch das soll nur der Anfang sein. Für 2020 plant Audi bereits ein Modell-Upgrade, den e-tron GT, der noch schneller Strom zapfen soll – mit bis zu 350 kW. Stromtankstellen, die bis zu 350 kW unterstützen, sind im öffentlichen Raum bislang zwar rar, aber es gibt sie.

Das Joint-Venture Ionity bietet derartige „Ultraschnelllader“. Laut Audi soll der e-tron GT an einer solchen Station in weniger als zwölf Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden können. Quelle:

https://www.autocar.co.uk

Tags: Audi

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.