Porsche verpasst dem Macan einen Elektromotor

Porsche gibt weiter Gas bei der Elektromobilität. Der Sportwagenhersteller will die nächste Generation seines Bestsellers Macan als vollelektrische Baureihe auf den Markt bringen. 

Der Elektro-Macan soll auf der gemeinsam mit Audi entwickelten PPE-Architektur (Premium Platform Electric) basieren. Wie der Taycan wird er zudem über die 800-Volt-Technologie verfügen.

Produzieren will der Sportwagenhersteller den E-Macan in Leipzig. Als Verkaufsstart für den kleinen Geländewagen nennt das Unternehmen das Jahr 2022. 

Bereits 2019 soll der Taycan, Porsches erster rein elektrisch angetriebener Sportwagen, auf den Markt kommen. Wenig später wird der Taycan Cross Turismo folgen.


Bild: Porsche
Quelle: www.muensterschezeitung.de

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.