Neues von der Elektroauto-Förderung

Kürzlich wurde bekannt, wie die Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums für zukünftige staatliche Förderungen von Elektroautos aussehen sollen. Alles Wichtige hier im Überblick.

Die Förderung für reine Elektroautos soll laut Vorschlag aus dem Wirtschaftsministerium bis 2025 weiterlaufen, jedoch soll sie ab nächstem Jahr schrittweise abgebaut werden. Für 2023 ist eine staatliche Förderung von 4.000 € vorgesehen, 2.000 € weniger als bisher. Für 2024 und 2025 sollen 3.000 € Förderung verbleiben. Der herstellerseitige Anteil kommt noch obendrauf, aktuell liegt dieser bei maximal 3.000 €.

Früher als geplant auslaufen soll die Förderung für Plug-in-Hybride: Ab 2023 soll diese komplett wegfallen. Wirtschaftsminister Habeck begründete dies damit, dass Hybride mittlerweile marktgängig seien und keine Förderung mehr benötigen. Umweltverbände kritisieren, dass Plug-in-Hybride keinen positiven Klimaeffekt haben, da sie zumeist im Verbrennerbetrieb gefahren werden.

Eine weitere geplante Änderung ist die Bemessungsgrundlage zur Bestimmung der Höhe der Prämie. Statt wie bisher mit dem Nettolistenpreis wird ab 2023 mit dem Bruttolistenpreis inklusive Sonderausstattung gerechnet, die Fördergrenze liegt dann bei 65.000 € Fahrzeugpreis.

All diese Vorhaben müssen noch in der Koalition abgestimmt werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.